Aktuelles

Zur Übersicht

03.08.2017 | Starke, Abgeordnetenbüro

Erhalt des überregional hoch bedeutsamen Museums Moderner Kunst Passau

Abgeordnete tauschen sich mit Museumsleitung zu postitiven Entwicklungen aus

Nach Jahren der Sorge für ein kulturelles Kleinod nun höchste Anerkennung


v.l. MdL Walter Taubeneder, Dr. Josephine Gabler, MdL Dr. Gerhard Waschler, MdB Andreas Scheuer und Franz-Xaver Scheuerecker
Passau. Nach Jahren der Sorge und des Kampfs für ein kulturelles Kleinod haben die Bemühungen der Abgeordneten Andreas Scheuer (MdB), Dr. Gerhard Waschler (MdL) und Walter Taubeneder (MdL) nun höchste Anerkennung durch den Bayerischen Ministerpräsidenten gefunden: „Zur dauerhaften Sicherung des Erhalts des MMK Passau werden, gemäß der Zusage des Ministerpräsidenten, aufgrund der herausragenden überregionalen Bedeutung der Einrichtung zusätzliche Mittel in Höhe von 200.000 Euro aus dem Staatshaushalt jährlich in Aussicht gestellt“, so die Abgeordneten in einem Austausch mit der Museumsleitung des MMK Passau.
Auf Grundlage der neuen, hoch erfreulichen Entwicklungen werden Museumsleiterin Dr. Josephine Gabler und der Aufsichtsratsvorsitzende Franz-Xaver Scheuerecker eine konzeptionelle Ausrichtung für die nächsten Jahre erstellen, welche den Fortbestand dauerhaft sichern wird. „Neben bewährten Ausstellungsformen werden weitere Akzente mit der Museumspädagogik und dem Bildungsort Museum in Kooperation mit Universität und den Schulen gesetzt“, gibt Gabler Einblick in die künftigen Planungen.