Aktuelles

Zur Übersicht

03.06.2019 | Stefanie Starke | München/Passau.

Fortführung der Förderung der Gesundheitsregionplus im Landkreis Passau

CSU-Abgeordnete: „So wird Gesundheitsförderung kommunal ideal umgesetzt“

Gesundheitsregionenplus sind ein wichtiger Baustein, um eine hochwertige und wohnortnahe Versorgung sicherzustellen sowie das Angebot der Gesundheitsförderung und Prävention den Menschen näher zu bringen.

(v.l.) MdL Prof. Dr. Gerhard Waschler und MdL Walter Taubeneder
Vor nunmehr knapp fünf Jahren wurde auch im Landkreis Passau eine Gesundheitsregionplus erfolgreich eingerichtet. „Damit wurde die Zielsetzung der Bayerischen Staatsregierung, Gesundheitsversorgung und -förderung nicht nur auf Ebene des Bundes und der Länder, sondern auch auf kommunaler Ebene zu gestalten und optimal weiterzuentwickeln, gewinnbringend umgesetzt“, bekräftigen die Abgeordneten Walter Taubeneder und Prof. Dr. Gerhard Waschler die Richtigkeit und Bedeutung der damaligen Entscheidung des Landkreises, an dieser Aktion teilzunehmen. 
Die Förderung für die Gesundheitsregionplus im Landkreis Passau läuft nun demnächst mit Jahresende 2019 aus – soll jedoch weitergeführt werden, wie nun die Bayerische Gesundheitsministerin Melanie Huml mitgeteilt hat.
So wurden die notwendigen Haushaltsmittel für die Weiterführung der Förderung der Gesundheitsregionenplus nach Zustimmung der CSU-Abgeordneten im Doppelhaushalt 2019/2020 bereits eingestellt und in der Landtagssitzung vom 16.5.2019 beschlossen. Damit ist eine weitere Förderung über den Förderzeitraum von fünf Jahren hinaus möglich, freuen sich Taubeneder und Waschler