Aktuelles

Zur Übersicht

25.07.2019 | Stefanie Starke | Neuhaus am Inn

Städtebauliche Entwicklung nimmt weiter Gestalt an

MdL Taubeneder freut sich über Fortschritte in Neuhaus am Inn

„Hier geht was vorwärts“, freut sich MdL Walter Taubeneder über die Fort-schritte im Rahmen der städtebaulichen Entwicklung seiner Heimatgemeinde Neuhaus am Inn.

Foto (Stefanie Starke): MdL Walter Taubeneder (r.) und Bürgermeister Josef Schifferer tauschen sich zur städtebaulichen Entwicklung in Neuhaus am Inn aus.
Zuletzt wurde die Kommune erneut mit 800.000 Euro im Rahmen des Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramm „Kleine Städte und Gemeinden – überörtliche Zusammenarbeit und Netzwerke 2019“ bedacht. Gelder, mit denen vorrangig die städtebauliche Entwicklung in Mittich weitergeführt werde. „Mit den diesjährigen Programmmitteln werden die barrierefreie Umgestaltung und umfassende Neugestaltung des Umfelds von Kirche und Bürgerhaus im Ortsteil Mittich unterstützt“, erklärt Bürgermeister Josef Schifferer bei einem Ortstermin in Neuhaus. Die Maßnahmen zur Gestaltung von attraktiven, barrierefreien Wegeverbindungen und die Errichtung von Stellplätzen würden zur nachhaltigen Aufwertung des öffentlichen Raumes im Umfeld der Kirche und des, ebenfalls mit Mitteln der Städtebauförderung unterstützten, Bürgerhauses beitragen. Im Rahmen der bayerischen Förderinitiative „Innen statt Außen“ profitiere die Gemeinde Neuhaus am Inn dabei sogar von einem erhöhten Fördersatz.
Mit den anstehenden Maßnahmen sei die Städtebauförderung im Ortsteil Mittich dann abgeschlossen. „Wir haben hier wunderbar profitiert und konnten bereits das Feuerwehrhaus neu bauen und eben das alte Schulhaus in Mittich durch ein neues Dorfgemeinschaftshaus ersetzen und so auch das Pfarrhaus entsprechend wiederverwerten“, erläutert Schifferer weiter. „Hier kann man sich wohlfühlen. Die Mittel erfüllen den Zweck und treffen damit direkt den Lebensmittelpunkt der Bürger“, freut sich auch MdL Taubeneder über die Zuschüsse.

Neben Neuhaus am Inn ist die Gemeinde Neuburg am Inn Teil der interkommunalen Kooperation „Gemeinden am Unteren Inn“. Die Gemeinde Neuburg a. Inn bereitet derzeit künftige Umsetzungsmaßnahmen in den Folgejahren vor, unter anderem die Ortskernsanierung in Neuburg.