Aktuelles

Zur Übersicht

17.07.2018 | Stefanie Starke | Landkreis Passau | Gerhard Waschler MdL

Investitionsaufschlag in die Schulinfrastruktur

CSU-Abgeordnete begrüßen Fördermittel zur Verbesserung der heimischen Schulinfrastruktur

Nach Freigabe der Bundesmittel für Investitionen in die Schulinfrastruktur, freuen sich auch die CSU-Abgeordneten Walter Taubeneder und Prof. Dr. Gerhard Waschler über die außerordentlich hohe Bereitstellung von Fördermitteln für schulische Umbau- und Sanierungsmaßnahmen in der Region.



„Mit den Geldern kann nun eine Vielzahl an wichtigen und vor allem auch dringend notwendigen Maßnahmen in unserer Heimat umgesetzt werden“, freut sich MdL Waschler auch in seiner Funktion aSls bildungspolitischer Sprecher der CSU-Landtagsfraktion und als stellvertretender Vorsitzender des Landtagsausschusses für Bildung und Kultus. Die Abgeordneten hatten detaillierte Informationen über die Ausschüttung der Gelder auf Nachfrage bei Ilse Aigner, Staatsministerin für Wohnen, Bau und Verkehr, erhalten. So stehen dem Freistaat Bayern im Rahmen des Kommunalinvestitionsprogramms Schulinfrastruktur (KIP-S) insgesamt 293 Millionen Euro zur Verfügung, damit werden in allen Regierungsbezirken 620 Projekte gefördert. Mit dem KIP-S werden Maßnahmen zur Verbesserung der Schulinfrastruktur in finanzschwachen Kommunen unterstützt – gefördert werden dabei unter anderem energetische Sanierungsmaßnahmen oder bauliche Maßnahmen zum Barriereabbau. „Das ist ein Investitionsaufschlag in sehr erfreulicher Höhe“, betont auch MdL Taubeneder. So entfallen insgesamt über 7,8 Millionen Euro auf Maßnahmen in Stadt und Landkreis Passau.